29.06.2015

KINDER, KINDER, KINDER...

...waren das mal ein paar schöne Tage! So könnte man rückblickend berichten, denn an den letzten beiden Wochenenden war einiges los im Minibereich der besten Ballsportart der Welt. So könnte die Überschrift auch als Blasonierung für alle drei Aktionen stehen, die stattfanden: Den Tag der besten Minis vom 20. Juni, über den bereits vor einigen Tagen hier berichtet wurde; die Mini-Bestenermittlung, die am 21. Juni stattfand und das Championsturnier der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt, dass zusammen mit dem letzten Staffelturnier in Halle ausgetragen wurde und bei dem auch die „kinder+sport Basketball Academy“ mit freundlicher Unterstützung durch Tino Stumpf und dem MBC stattfand.

Der BBC übernimmt das Ruder in der U10

An der Mini-Bestenermittlung nahmen dieses Jahr fünf Mannschaften aus Sachsen-Anhalt teil. Vertreten waren der MBC Weißenfels, der BBC Halle, der SV Halle, der USV Halle und die BSW Sixers. Leider nicht mit dabei waren der VfB Kalbe (Milde), die Baskets Wolmirstedt und der USC Magdeburg. Im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ konnte sich der BBC dabei mit vier Siegen aus vier Spielen souverän an die Spitze absetzten. Auf Platz 2. landete der MBC mit zwei Siegen und zwei Niederlagen. Auf den Plätzen 3 bis 5 sah es im Gegensatz dazu sehr knapp aus und somit blieb die Anspannung bis zuletzt erhalten. Mit je einem Sieg und drei Niederlagen war ein Dreiervergleich zwischen den Sixers, dem SV Halle, dem USV Halle musste ein Dreiervergleich zur Ermittlung der Plätze notwendig. Durch die berechneten Bilanzen schafften es die kleinsten LIONS noch auf’s Treppchen, gefolgt von den Jüngsten Nashörnern der Rhinos. Die Sixers landeten somit leider auf Platz 5. „ ‚Leider’ ist hierbei durchaus die richtige Wortwahl...“, sagt Philipp Streit zur Situation: „Ein simpler Feldkorb gegen den MBC mehr hätte den Sixers den zweiten Sieg und damit einen souveränen Platz 2 auf dem Treppchen beschert. Ich hätte es ihnen ja gegönnt, da das Engagement von Anja Petermann wirklich gut ist und sie außerdem mit den meisten Kids anreiste.“

Zum Vergleich mit dem Vorjahr hier nochmal alle Platzierungen:

2015: 1.) BBC Halle; 2.) MBC Weißenfels; 3.) SV LIONS; 4.) USV Rhinos; 5.) BSW Sixers

2014: 1.) MBC Weißenfels; 2.) USC Magdeburg; 3.)BBC Hale; 4.) SV Halle

„Immerhin hatten wir dieses Jahr ein Team mehr dabei als im vergangenen. Schön wäre es natürlich, wenn wir 2016 beim großen Abschlussturnier des U10-Cup, in welchem der U10-Spielbetrieb ab der kommenden Saison organisiert wird, alle 8 Mannschaften mit an Bord hätten.“, sagt Streit weiter.

Die Johannes-Grundschule aus Halle wird Champion

Am gestrigen Sonntag ging dann auch die erste „große“ Saison der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt zu Ende. „Wir sind froh, dass auch in der ausklingenden Saison dieses wichtige Projekt weiterentwickelt werden konnte.“, sagt Thomas Schaarschmidt, der Initiator der Schulliga. „Wir konnten nicht nur eine Ausschreibung und etliches Materiaienl bereitstellen, dem sich bald auch ein eigenes Logo hinzugesellen wird, sondern auch den Spielbetrieb erweitern.

So kam es, dass gestern vormittag vier Grundschulmannschaften als bereits gekürte Staffelsieger wetteiferten, um am Ende verdient als Champions und damit beste Grundschulmannschaft in Sachsen-Anhalt ausgezeichnet zu werden. Dabei gelang der GS „Johannes“ von AG-Coach Thomas Mähne der große Clou. Sie siegte deutlich sowohl in der Vorrunde gegen die GS „Am Brückfeld“ aus Magdeburg als auch im Finalspiel gegen das Team der Gräfenhainichen Steelers, die Platz 2 holten. Platz 3 ging an die CityBasketballer, die auch aus Halle kamen. Da die Staffel Halle so groß ist, durfte die Staffel zwei Mannschaften stellen. Platz 4 ging an die Gäste aus Magdeburg. „Eigentlich sind alle Kids Sieger“, sagt Anna Sievers, die sich an der Organisation dieses erfolgreichen Tags maßgeblich mit beteiligte. „Immerhin reden wir hier von den 4 besten Grundschulmannschaften des ganzen Landes!“

Auch das letzte Staffelturnier fand zeitgleich auf dem Nachbarfeld statt. „Wir haben heute mal alle Teams wild gemischt, um das Gemeinschaftsgefühl zu fördern.“, so Sievers weiter. Highlight, der wirklich tollen Veranstaltung, an welcher auch die Eltern ihren Anteil hatten (Lieben Dank für’s Anfeuern und „Lebendigmachen“ der Halle), war allerdings die „kinder+sport Basketball Academy“. So hatten alle Kids bis 15:00 die Möglichkeit an fünft Stationen ihr basketballerisches Können unter Beweis zu stellen und mit einem eigenen Trikot nach Hause zu gehen.

Es war schön, alle Generationen beisammen zu haben: Von Heidrun Wende, einem „TrainerInnen-Urgestein“ aus Halle bis hin zur Divison-1-Spielerin Anna Heise, halfen alle mit, um den Erfolg der Veranstaltung zu gewährleisten. Ein Dank gilt auch den „großen“ Rhinos vom USV Halle, die die Veranstaltung mit einem ganzen Karton Süßigkeiten unterstützten.

Wir alle freuen uns schon jetzt auf die nächste Saison, in der ganz klar weiter auf einer „hohen Welle der Jugend“ gesurft werden soll. „Trotzdem bin ich auch froh, mal ein wenig abschalten zu können.“, berichtet Streit mit einem Zwinkern und läd alle interessierten Ausrichter ein, sich um ein Verbandsturnier in eigener Halle zu bewerben. „Für das Christmas-Turnier haben wir wahrscheinlich schon eine würdige Spielstätte gefunden. Es ist noch nicht fest, aber es sieht wohl so aus, als kommen wir in der neusten und modernsten Ballsporthalle in ganz Sachsen-Anhalt unter.“ :-)

Eine sportliche Sommerpause und auf Baldig!

Euer Vorstand für Jugend- und Schulsport samt Team und HelferInnen

Zurück zu News